Gran Canaria ist über das ganze Jahr Reiseziel -

Wettervorhersage für Gran Canaria für die nächsten 7 Tage

Wetter für Gran Canaria


Reise suchen – Urlaub buchen – Erholung genießen – Hier können Sie günstige “Last Minute” Angebote oder Pauschalreisen für die Kanaren buchen. Selbstverständlich können Sie auch gern einen anderen Ort oder ein Land ihrer Wahl eingeben und so günstige Reiseangebote finden. Wir wünschen viel Spaß und genießen Sie ihre Reise!


Gran Canaria ist für Reiselustige ein ganzjähriges Reiseziel. Auch wenn der Winter nicht so viele Sonnenstunden oder ein Badeurlaub im Meer bietet, sind die Durchschnittstemperaturen immer noch noch etwas höher als im übrigen Europa. Die vulkanische Insel, hat fünf Strände auf Gran CanariaMikroklimata, die von grünen und gemäßigten Klimazonen im Nordwesten bis hin zu felsigen und bergigen Gebieten im Landesinneren und den Wüsten entlang der Südküste reichen.
Die drittgrößte Insel im Kanarischen Inselmeer hat fast jede Art von Urlaub zu bieten – von Strandurlaubern und Wanderern bis hin zu Wassersportlern. Die Insel ist aufgrund ihrer vielfältigen Landschaften und Terrains als Miniaturkontinent bekannt, so dass Gran Canaria zum UNESCO-​Weltbiosphärenreservat erklärt wurde. Somit gibt es hier viel zu entdecken, egal wohin Ihr Reiseinteresse auch geht. Also worauf warten Sie noch?

Anreisemöglichkeiten nach Gran Canaria

Die übliche Form der Anreise nach Gran Canaria stellt die Nutzung einer Flugverbindung dar. Im Falle von Pauschalreisen sind Hin- und Rückflug ohnehin zumeist in den Reisekosten enthalten. Verbindungen gibt es von zahlreichen deutschen Flughäfen wie beispielsweise die Airports in München, Leipzig, Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf oder Frankfurt. Der Zielflughafen auf der Insel ist der Flughafen Gran Canaria, der sich rund 20 Kilometer entfernt von Las Palmas befindet. Von dort aus können Urlauber mit Bussen, Taxen oder einem Mietwagen weiter zum jeweiligen Inseldomizil gelangen. Pauschalreisende kommen oftmals auch in den Genuss eines Abholservice und müssen sich über die Weiterreise vom Flughafen aus folglich keine Gedanken machen.

Die Altstadt von Las Palmas

Die meisten Touristen, die nach Las Palmas kommen, besuchen nur den Strand und denken, dass es sich dabei um Las Palmas handelt.Gran Canarias Altstadt Das eigentliche Stadtzentrum liegt wenige Kilometer südlich des Strandes von Las Canteras, wo der Mittelpunkt des lokalen Lebens stattfindet. Die Altstadt von Vegueta und das benachbarte Triana sind ausgesprochen malerische Viertel mit atemberaubender Kolonialarchitektur, unzähligen kleinen Bars, Restaurants und wunderschönen Plätzen. Dies ist auch der Ort, an dem sich alle wichtigen Museen Gran Canarias befinden und an dem die meisten Kultur- und Musikfestivals stattfinden. Triana ist auch der Einkaufsort, wo Sie viele kleine Boutiquen mit lokalen Modemarken finden – ein großartiger Platz zum Einkaufen, wenn Sie nach hochwertigen Geschenken und Souvenirs aus Gran Canaria suchen.

Die Presa de las Ninas

Der Ort, der bei Ihrer Reise nicht ausgelassen werden sollte, ist der Talsperrenweg Presa de las Ninas. Die malerische Straße, die zu diesem wunderschönen Ort führt, ist ebenfalls ziemlich imposant, aber seien Sie auf viele Kurven vorbereitet. Dort angekommen, wandern Sie um den See herum oder machen Sie den Spaziergang von der Presa de las Ninas zum nächsten Staudamm namens Sorria! Wenn Sie nicht gerne wandern, dann genießen Sie einfach Ihre Zeit am Staudamm, entspannen Sie sich oder grillen Sie.

Die schönen Strände von Gran Canaria

Die Insel verfügt über mehr als 60 km goldenen Sandstrand, wobei der berühmteste Strand derjenige von Las Canteras ist, der entlang des Dünen von Gran CanariaWestufers von Las Palmas verläuft. Je weiter südlich Sie hinunterfahren, desto höher steigt die Temperaturen. An der äußersten Südspitze der Insel befinden sich über 400 Hektar geschwungene, goldgelbe Felshügel in dem legendären, geschützten Naturgebiet der Dünen von Maspalomas. Und an den Stränden können Sie auch alles unternehmen: von Segeln über Surfen und von Wasserski bis hin zu Tiefseetauchen. Las Canteras hat noch eine schöne Besonderheit, die Felsformation “Barra” die etwa 400 Meter vom Strand entfernt ist und zirka 1,5 Kilometer lang ist. Diese sorgt dafür, dass das Meer beziehungsweise das Wasser das ganze Jahr über angenehme Temperaturen hat.

Auch der Strand Playa de Amadores im Südwesten der Insel ist unter Urlaubern sehr beliebt. Dieser Sandstrand wird aufgrund der äußerst idyllischen und romantisch wirkenden Umgebung im Übrigen auch als „Strand der Liebenden“ bezeichnet. Weitere sehr schöne Strände sind unter anderem Playa de Salinetas an der Ostküste, Playa de Gui Gui im Westen oder Playa de Mogán, der an eine schöne Berglandschaft angrenzt.

Einige Sehenswürdichkeiten auf Gran Canaria

1. Casa de Colon – Auch als das “Kolumbushaus” bekannt
2. Roque Nublo – Das berühmte Wahrzeichen von Gran Canaria
3. Museo Canario – Die Kanarische Geschichte im Museo Canario
4. Palmitos Park – Erfahre mehr über die einheimische Tierwelt und die Flora
5. Cueva Pintada – Das archäologische Museum mit der bemahlten Höhle von Gran Canaria
6. Cenobio de Valerón – Die etwa 300 Höhlen von den kanarischen Ureinwohner

Was Sie unbedingt sehen müssen auf Gran Canaria

Auf der Insel gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die Touristen sich im Rahmen von Inselerkundungen natürlich ebenfalls betrachten können. So Kolumbushaus-Las Palmasgibt es auf Gran Canaria beispielsweise einige interessante Bauwerke wie Casa de Colón, ein sehenswerter Bau in Las Palmas. Das Gebäude wurde nach Christoph Kolumbus benannt, der das Haus Ende des 15. Jahrhunderts besucht haben soll, weshalb sich dort heute auch ein Kolumbus-​Museum befindet. Neben einem Besuch dieses Bauwerks lohnt es noch, sich die beiden Festungsanlagen Castillo de la Luz in Las Palmas und Fortaleza de Ansite in der Gemeinde Santa Lucía de Tirajana zu betrachten.

Las Palmas Museen und ihre Geschichte

Weiterhin lohnt es für Touristen auch, sich einige der prachtvollen Sakralbauten auf der Insel zu betrachten wie die schöne Kathedrale namens Cathedral de Santa Ana in der Hauptstadt Las Palmas. Dieser Kirchbau, dessen Ursprünge auf das späte 15. Jahrhundert zurückgehen, besticht unter anderem durch den Mix an verschiedenen Baustilen. So verfügt die Kathedrale über neoklassizistische, barocke und gotische Elemente. Ein anderer besuchenswerter Kirchbau befindet sich mit der Kirche San Juan Bautista in der Stadt Telde. Dieses Bauwerk besticht von außen vor allem durch die imposanten Kirchtürme, während Besucher im Kircheninneren diverse sakrale Kunstwerke bestaunen können.

Für einige Touristen gehört im Rahmen von Sightseeing Touren auch der Besuch interessanter Museen zum Urlaubsprogramm. Diesbezüglich haben Touristen auf Gran Canaria nicht nur die Möglichkeit, das bereits erwähnte, sehr interessante Kolumbus-​Museum im Casa de Colón zu besuchen. Schließlich verfüg die Insel noch über weitere besuchenswerte Museen wie das Museo Canario in Las Palmas, wo viele alte Fundstücke ausgestellt werden, oder das Museo León y Castillo in Telde. Kunstinteressierten Urlaubern sind Besuche des Centro Atlántico de Arte Moderno oder des Museo Néstor zu empfehlen. Während erstgenanntes Kunstmuseum vorwiegend Werke avantgardistischer Künstler ausstellt, gibt es im Museo Néstor Kunstwerke des kanarischen Malers Néstor Martín-​Fernández de la Torre zu bestaunen.

  • Es gibt noch viel mehr auf dieser schönen Insel zu entdecken, so das einem nie langweilig werden kann im Urlaub.

Quicklinks:

Ausflugsziele auf Gran Canaria